Der Rumberg-Steig

K.-H. Bublin und Peter Wuttge

Vor ein paar Tagen war mal ein Besuch in der Region des Dahner Felsenland’s, genauer gesagt in Ludwigswinkel im Sauertal angesagt. Dazu habe ich mich mit den ortsansässigen Wander- und Fotofreunden Peter Wuttge, der auch das jährlich erscheinende Sauertalmagazin redakionell betreut, sowie Karl-Heinz Bublin verabredet.

 

Hauptaugenmerk sollte dieses mal aber neben des genießens der schönen Wanderregion weniger das Produzieren von Bildern, sondern mehr auf die Erstellung eines kleinen Video’s gelegt werden. Daher dieses mal keine Bilder-Galerie sondern ein Video dieser Wanderung.

Gemeinsam haben wir den Rumberg-Steig, einen zu den 12 ausgewiesenen Premiumwanderwegen im Dahner Felsenland gehörenden Wanderweg unter die Füße genommen. Heute soll es aber nur um den Rumberg-Steig gehen.

Dorfplatz
Wanderkarte

 

Der Start und das Ziel dieser 11 km langen Wanderung durch die herrliche Felsenregion nahe der französischen Grenze im Pfälzer Wald ist der Dorfplatz in Ludwigswinkel.

 

 

 

 

 

Immer der orangen Markierung nach führt unsere Wanderung vorbei an Bächen, Weihern auch zum ehemaligen US-Depot „AREA1“.

 

AREA 1 ehemaliges US-Atomwaffenlager

 

 

 

 

 

 

Unten im Wachturm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Gelände „AREA 1“ ist durchaus mal einen extra Besuch wert. Hier ist noch einiges mehr zu sehen als es die wenigen Bilder vermuten lassen. Es wird schon seit Jahren von einem Verein in Schuss gehalten und steht mittlerweile unter Denkmalschutz.

 

In einer kleinen Steigung geht es dann hinauf zu dem Gipfel des Rumbergs. Auf dem Bergrücken finden wir den Pfad vorbei an den Turmfelsen Ostfels, Lochfels, Wespenfels, Habichtsfels und Kastenfels.

 

 

 

 

 

 

 

Später geht es, schon auf dem Rückweg, vorbei an Rösselsweiher, Rösselsquelle und Sägmühlweiher wieder zurück zum Ausgangspunkt.

 

Nach so einer Wanderung darf’s dann auch mal ein Weizenbier sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.